Ein schöner Moment

IMG_4170Es dürfte nicht zu oft sein, dass man bei der Inbetriebnahme einer Grundschule mit dabei ist, noch dazu einer evangelischen. Nach dem 2. Umzug, also im dritten Schulgebäude ist die Merseburger Johannesschule wohl jetzt endlich angekommen. Dazu, so konnte man aus den Reden heraushören, haben die Lehrer und Eltern in erheblichem Maße beigetragen. So ging der Dank des Schulleiters insbesondere in diese Richtung. IMG_4019In der Schule und auch im Hortgebäude ist eine Menge saniert und auf den neuesten Stand gebracht, aber beim Anblick der Fassaden und des Umfeldes wird klar, da ist noch einiges zu tun. Bei dem vorhanden Engagement der Lehrer, der Eltern, des Schulvereins und anderer Unterstützer ist sicher, dass nach und nach auch diese Dinge angepackt werden, Schule und Hort rundherum in Ordnung kommen.

Bleibt nur allen Beteiligten zu wünschen: Viel Spaß beim Lernen und Toben!

IMG_4012IMG_4151

Böhmer – eine Klasse für sich

Zugegeben, ganz ungestresst war ich nicht, zumindest vor der Veranstaltung. Aber die professionelle Vorbereitung durch den Kulturvereins Oelgrube e.V. und die immerhin ca. 80 Zuhörer trugen zum guten Gelingen der Veranstaltung „Talk im Keller“ bei.

20160125-IMG_4580bIn der Reflektion auf 25 Jahre Sachsen-Anhalt wurde auf verschiedene Themen u.a. Wirtschaft, Bildung, Finanzen eingegangen. Die Veranstaltung wurde dabei der20160125-IMG_4727

Ankündigung gerecht. Es wurde über Erreichtes und nicht Erreichtes, Defizite und Potentiale gesprochen. Sicher trug auch die rege Beteiligung der Publikums dazu bei, dass eine angeregte Diskussion entstand.

Natürlich war unser Ministerpräsident a.D. eine Klasse für sich und hatte des Öfteren die Lacher auf seiner Seite, besonders wenn sich Prof. Böhmer an Anekdoten aus den ersten Jahren nach der Wiedervereinigung erinnerte. Damals war so einiges 20160125-IMG_4613möglich….! Herausgearbeitet werden konnte auch, dass es sicher bessere Klavierspieler als Herrn Bannert gibt, aber keinen besseren Landrat.

Neben ernsthaften Fakten gab es also auch gute Unterhaltung. Danke noch mal an alle Beteiligten und das Publikum.

20160125-IMG_4768

 

Nebeneffekt: Jetzt weiß auch ein Teil der Merseburger, welche kulinarischen Vorlieben unsere Ministerpräsident a.D. hat.

 

 

07. Juli 2015 – Arbeitsgruppe Umwelt der CDU-Landtagsfraktion im Saalekreis

Auch in diesem Jahr besuchten die Mitglieder der Arbeitsgruppe Umwelt der          CDU-Landtagsfraktion den Saalekreis.

Auf dem Programm stand zunächst ein vor Ort Termin mit dem Oberbürgermeister Jens Bühligen zum Thema naturnahe Gewässerentwicklung „Mühlgraben Merseburg“.

IMG_1566

IMG_1600

Hier konnten sich die Landespolitiker selbst davon überzeugen, dass die etwas               über 2 Mio. € Fördermittel, die das Land Sachsen-Anhalt zur Verfügung gestellt hat, sehr gut im Interesse des Naturschutzes / der Renaturierung angelegt sind.

IMG_1620

 

IMG_1634 Aus dem Gelände der ehemaligen Papierfabrik, einer Industriebrache mit gefährlichen und äußerst unansehnlichen Bauschuttbergen in unmittelbarer Nähe zur Saale-Aue, ist ein grünes Refugium für Wanderer, Radfahrer und Naturliebhaber geworden.                   S6300391

Der nächste Programmpunkt war von aktueller Kreispolitik geprägt. Hier ging es zunächst in einer Diskussion mit dem stellvertretenden Landrat Hartmut Handschack um das Thema Abfallentsorgung des Kreises. Herr Handschack erläuterte zunächst die Intensionen der Kreisverwaltung in der Sache, wobei die Landtagsabgeordneten zur Effizienz der Abfallentsorgung einige Hinweise gaben.

Den Abschluss bildete eine Gesprächsrunde mit dem Geschäftsführer der Müllverbrennungsanlage TREA Leuna, Herrn Dr. Michael Hofmann. Hier wurde insbesondere das wirtschaftliche Umfeld dieser Verwertungsart beleuchtet und dann mit einer Besichtigung der Anlage die praktische Umsetzung gezeigt.

 

03.07.2015 – Besuch des Landtages in Magdeburg

Freitag, 03.Juli 2015, Temperaturen um die 38 Grad Celsius, Sonne pur; eigentlich das reinste Badewetter!

RIMG7081

RIMG7088

Nicht so für 40 politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Braunsbedra und Merseburg, die sich mit dem Bus und bester Laune auf den Weg in die                Landeshauptstadt nach Magdeburg aufmachten.

Für 10.00 Uhr stand die Besichtigung des Landtagsgebäudes auf dem Programm.

Einen richtigen Schlagabtausch konnten wir dann live von der Besuchertribüne aus verfolgen. In der Aktuellen Debatte ging es um die Tätigkeit und Enttarnung des V-Mannes „Corelli“.

Nun hatten wir genügend Stoff für die anschließende Diskussion mit unserem Landtagsabgeordneten Steffen Rosmeisl. Es war für alle sehr aufschlussreich zu erfahren, wie so eine Woche für einen Landespolitiker aussieht. Herr Rosmeisl hat von seiner Arbeit im Umwelt- und im Wirtschaftsausschuss berichtet und welche Themen gegenwärtig anstehen. Dass es da nicht immer harmonisch zugeht, haben wir ja hautnah während der Debatte erlebt.

RIMG7132

RIMG7144

Nicht schlecht staunten wir, als sich dann auch noch unser Ministerpräsident, Herr Dr. Reiner Haseloff, zu uns gesellte, um einige aktuelle Themen aus Sicht der Landesregierung darzulegen und Fragen zu beantworten. Schön, dass sich der MP extra für uns die Zeit genommen hat.

Nach einer leckeren Stärkung in der Kantine stand zunächst die Besichtigung der „Grünen Zitadelle“ auf dem Programm. Friedensreich Hundertwasser ging es bei dem Entwurf des Hauses um die Schaffung einer „Oase für Menschlichkeit und für die Natur in einem Meer von rationellen Häusern“. Wir jedenfalls waren von der farblichen Gestaltung und den vielen grünen Ruhezonen sehr beeindruckt.

Ziemlich erschöpft freuten sich alle auf die bevorstehende Schifffahrt auf der Elbe, die trotz Niedrigwasser zu einem tollen Erlebnis wurde. Vom Schiff aus hat man eine ganz andere Sicht auf Magdeburg mit den vielen Grünflächen. Viele neue, imposante Wohnhäuser und Institutionen sind in unmittelbarer Nähe zur Elbe entstanden.

Einhellig die Meinung, Magdeburg ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert!